Oberschenkelstraffung

uyluk-germe

Oberschenkelstraffung, Beinheben, Beinästhetik

Oberschenkelstraffung ist eine Operation, die auf die schlaffe Haut im Oberschenkel zielt. Dieses Herabhängen der Haut tritt normalerweise nach einer Schwächung des Bindegewebes infolge einer Diät oder einen bariatrischen Eingriff auf. Ein weiterer Grund ist, dass sich nach einer Fettabsaugung in diesem Bereich die Haut nicht genügend erholt und erschlafft. Es kann auch strukturbedingt bei manchen Menschen im fortgeschrittenen Alter auftreten.

Die Operation und der Genesungsprozess

Wenn die Haut im Oberschenkel schlaff ist, ist der einzige Weg, sie zu beseitigen, eine Oberschenkelstraffung. Ein Oberschenkelstraffung erlöst Sie von erschlaffter Haut und Ihre Oberschenkel erscheinen dünner und glatter. Übermäßige Haut wird entfernt, wenn der Oberschenkel gestrafft wird, wobei eine dünne lange Narbe auf der Innenseite bleibt. Die Operationszeit beträgt für beide Oberschenkel etwa drei Stunden. Dies kann je nach Bevorzugung des Patienten unter Spinalanästhesie oder Vollnarkose erfolgen. Sie können das Krankenhaus am selben Tag nach der Operation verlassen. Nach dem entlassen wird empfohlen, vier bis sechs Wochen lang Leggings ähnliche Korsetts zu tragen Die Rückkehr zur Arbeit beträgt durchschnittlich sieben Tage für nicht schwere körperliche Arbeit. Nach drei Wochen können Sie mit dem Training beginnen.

Die Narben nach einer Beinstraffung

Schreibe einen Kommentar